Digitalisierung und Technologie in Institutionen für Menschen mit Unterstützungsbedarf - Fachwissen - Digitalisierung

Digitalisierung und Technologie in Institutionen für Menschen mit Unterstützungsbedarf

Die Digitalisierung von Dienstleistungen und Prozessen fordert in den Institutionen eine Neuausrichtung. Denn betroffen davon sind nicht nur die technische Infrastruktur, sondern auch die Geschäftsprozesse – bis hin zur Firmenkultur. Die Branchenverbände CURAVIVA, INSOS und YOUVITA der Föderation ARTISET, unterstützen eine sachliche Diskussion der Vor- und Nachteile der zunehmenden Digitalisierung und Technologisierung in den Institutionen und sind bestrebt praxisnahe Unterstützung zu bieten.

Schweizweite Umfrage bei den Mitgliederinstitutionen 2019

Ziel war es, wesentliche Wissenslücken, insbesondere mit Blick auf die Situation in den Institutionen für Menschen im Alter, Menschen mit Behinderung und Kinder und Jugendliche, zu schliessen. Rund 33 Prozent der total befragten Institutionen haben die Umfrage beantwortet, was einem guten Rücklauf entspricht.

Nutzung der Daten

Um Sekundäranalysen, vor allem im Forschungskontext, zu ermöglichen, aber auch, damit die enorme Anzahl von Umfragen in Institutionen reduziert wird, wird ein standardisierter und anonymisierter Datensatz zur Umfrage zur Verfügung gestellt.

Dieser kann gegen eine Aufwandsentschädigung von 300 Franken und einer Unterzeichnung einer Nutzungsvereinbarung bezogen werden (Kontakt). Voraussichtlich innert Jahresfrist wird der Datensatz auch auf einem nationalen Repository gratis beziehbar sein.